Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Proseccoland

Neu!
Weingut Tom Dockner


Die Familie Dockner betreibt seit vier Generationen in Theyern Weinbau. So vermehrt sich das Wissen um die guten Lagen und die alten Rebstöcke stetig. Mein Vater hat mir viel beigebracht, worauf ich in der Fachschule und bei  Praktika aufbauen konnte. Wieder zurück am Weingut setze ich das unermüdliche Qualitätsstreben und die nachhaltige Bewirtschaftung unseres Familienweingutes fort. Die Liebe zum Wein und in die Natur sowie das Vertrauen der Familie sind grundlegende Werte, die meine tägliche Arbeit bestimmen. Nur so können Weine entstehen, die Tom Dockner heißen und in Österreich und international Anerkennung erhalten.



Hier entsteht das neue Proseccoland

Über 40 verschiedene Proseccos haben wir für Sie ständig auf Lager.   Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Wein- und Spirituosenbranche, versuchen wir unseren Kunden die Prosecco-Auswahl so einfach wie möglich zu machen. Unterstützt durch die fantastischen Produkte und Partner an unserer Seite, bringen Ihnen so das Thema um diesen vielseitigen Schaumwein näher. Als Generalimporteur für viele Hersteller, ist es uns möglich im Privatbereich und in der Gastronomie die besten Produkte zu den besten Preisen anzubieten. 



Neu bei Vinogina
Winzer Champagner



Winzerchampagner ist die Crème de la Crème der Champagne.  Es sind die Individualisten, mit eigenem Charakter und herausragender Persönlichkeit. Ein Winzerchampagner ist nie ein Massenprodukt, wie es bei den großen Champagnerhäuser üblich ist, die selber die Trauben nur zukaufen. Oft sind es nur wenige Tausend Flaschen, die jährlich produziert werden. Im Gegensatz stellt der größte Champagner Hersteller, das Champagnerhaus Moet & Chandon, konzernweit jährlich über 65 Millionen Flaschen Champagner her. Die durchschnittliche Jahresproduktion eines Champagnerwinzers liegt irgendwo bei 50.000 Flaschen.
 Es sind es rund 5.000 Champagnerwinzer, die ihre eigenen Champagner herstellen. Der Trend ist steigend. Es ist selbstredend, dass Winzer, die Champagner unter ihrem eigenen Namen produzieren, dafür ihre besten Trauben nutzen. Nur der Rest der Trauben oder der gepressten Säfte werden an die großen Häuser verkauft. 
Champagnerwinzer betreiben nahezu kein Marketing. Die Trauben werden selbst angebaut und geerntet. Dadurch ist das Preisleistungsverhältnis bei Winzerchampagner wesentlich besser.
Für ein Äquivalent eines großen Champagnerhauses muss mit einem Preis gerechnet werden, der bei dem Doppelten oder Dreifachen liegt. Dabei werden der Bekanntheitsgrad, die teureren Produktionskosten und das hohe Marketingbudget mitbezahlt.